Neue Blitzanlage für das MaBo-Foto-Studio - 2. Teil Die Lichtformer

Wohl der größte Vorteil einer Sudioblitzanlage besteht in der Möglichkeit der gezielten Lichtführung. Um diesen Vorzug voll ausnutzen zu können, bedarf es verschiedene Lichtformer. So wie die neue Kamera erst mit geeigneten, hochwertigen Objektiven ihre Stärken zeigen kann, benötigen Studioblitze unterschiedliche Vorsätze um vollwertige Arbeitsgeräte zu werden.

 

In den zwei von mir erworbenen Studioblitzsets von Bowens sind bereits Reflexschirme und zwei 60 x 80 cm Softboxen enthalten. Um möglichst vielseitige Lichtsituationen schaffen zu können, habe ich diese Grundausrüstung erweitert.

 

Original Zubehör oder von Fremdanbietern?

Für die Bajonette der Markenhersteller von Studioblitzgeräten werden auch Lichtformer von den bekannten (meist chinesischen) Fremdfirmen wie Walimex, Jinbei, Mettle... angeboten. Der Preisunterschied zum Originalprodukt ist zum Teil gravierend. Ich habe einige Chinaprodukte bestellt - das Ergebnis: Licht und Schatten!

Bei Lichtformern aus Metall hatte ich kein Glück. Die Artikel klemmten beim Montieren auf den Blitzkopf. Ein Normalreflektor lies sich erst gar nicht verriegeln. Die von mir getesteten "China-Reflektoren" bestanden alle aus dünnem Blech und wurden beim Einsatz mit Einstelllicht extrem heiß.

Ein Engstrahler (Snoot) verbreitete sogar einen brandigen Geruch im Studio. Reumütig griff ich bei Wabenreflektor, Snoot und Beauty Dish zu den deutlich teureren Bowens Originalteilen - die Qualität ist ungleich besser!

 

Bei Softboxen hatte ich deutlich mehr Glück. Für weiches Licht stand eine große Octabox mit 150 cm Durchmesser auf der Einkaufsliste und für ein klares Kantenlicht sollten zwei Striplights 25 x 150 cm mit Waben her. Bei beiden Artikeln entschied ich mich für Walimex Produkte aus der "Orange Line" Serie... Walimex Pro Octagon Plus Orange Line 150 cm* und Walimex Pro Softbox Plus Orange Line 25 x 150 cm*

Bei Testfotos konnte ich in der Lichtcharakteristik visuell keine nennenswerten Differenzen zu Original Bowens Softboxen feststellen. Auch bei der Materialqualität und der Verarbeitung fallen meiner Meinung die Unterschiede sehr gering aus. Einzig die Montage der Walimex Softboxen gestaltet sich etwas weniger intuitiv und fummeliger. Aber bereits der Aufbau der zweiten Box gelingt in der halben Zeit. Zur Langzeit-Beständigkeit kann ich noch keine Angaben machen.

 

Fazit:

Reflektoren und Softboxen von Fremdfirmen sind oft (auch qualitativ) eine gute Alternative zu den deutlich teureren Originalprodukten. Je nach Ansprüchen und Anforderungen können die Erwartungen des Fotogafen aber auch mal nicht erfüllt werden.

Darum mein Tipp beim Kauf von "China-Lichtformern": Nur Neuware von Händlern mit vollem Rückgaberecht erwerben!

 

*Amazon-Link